Schon vier Jahre lang läuft die Erfolgsgeschichte „Freiwilliges Soziales Jahr“ (FSJ) beim VfB Wiesloch.
Diese Zusammenarbeit wurde jetzt von der Initiative „DFB-Doppelpass Schule und Verein“ ausgezeichnet und mit Sportmaterial unterstützt. Der Vorsitzende des VfB Wiesloch Dirk Hofer besuchte anlässlich der Übergabe die Gerbersruhschule und bedankte sich zusammen mit der Rektorin Bärbel Kröhn auch im Namen der anderen Schulen beim DFB für die wichtige Unterstützung der Schulkooperationen sehr herzlich.
Bestandteil des FSJ sind neben der Vereinsarbeit und dem Jugendtraining insbesondere auch die Schulkooperationen, in Wiesloch mit der Gerbersruhschule, der Schillerschule, dem Ottheinrich Gymnasium und der Merianschule. Gemeinsam schaffen Schulen und Verein unter anderem in Form von Fußball AGs an den Schulen ein altersgerechtes Sportangebot für Jungen und Mädchen.
Um auch in Zukunft die erfolgreiche Kooperation nicht nur aufrecht zu erhalten, sondern sogar zu erweitern, sucht der VfB Wiesloch ab dem 1. September 2018 für eine weitere FSJ-Stelle noch eine/n Sportbegeisterte/n im Alter von 16 bis 27 Jahren. Die Aufgaben eines FSJ‘lers beim VfB Wiesloch sind es, eine Jugendmannschaft zu übernehmen und somit als Trainer, Teamleiter und Manager tätig zu werden. Eine entsprechende Trainerausbildung ist in Form von Seminaren auf der Sportschule Schöneck im Zuge des „Freiwilligen Sozialen Jahres“ vorgesehen. Die erlernten Fähigkeiten können dann auf dem Platz beim Training oder unter Wettkampfbedingungen an Spieltagen umgesetzt werden. 
Für Fragen steht der Verein natürlich zur Verfügung.
Interessierte melden sich gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!